Tanja Meyerhoff, 2 Kinder

„Eine Bewerbung hat für meinen Traumjob gereicht! Als ich wusste, was meine Stärken sind konnte ich von meinen persönlichen Qualitäten zu überzeugen, denn ich wusste ja jetzt wie es geht. Danke Gwendolyn“

Durch Zufall bin ich auf den Coaching-Kurs von Gwendolyn gestoßen, konnte mir aber nicht so wirklich etwas darunter vorstellen. In dem Seminar sind mir meine Schwächen, aber vor allem auch meine Stärken bewusst geworden und spezielle Übungen haben mich meinen beruflichen Wunsch erkennen lassen. Mir war auf einmal sehr klar, was ich in Zukunft machen will.

Ebenfalls durch Zufall habe ich von einem für mich optimalen freien Job erfahren. Da ich mittlerweile durch den Coaching-Kurs viel Mut und Selbstvertrauen gewonnen hatte, bin ich sehr gestärkt und selbstbewusst an die Bewerbung herangegangen und konnte gezielt mit meinen Qualitäten überzeugen.

Letztendlich hat nur eine Bewerbung gereicht, um einen Job in meinem Traumberuf zu bekommen.

Inzwischen bin ich glücklich im Berufsleben integriert und kann meinen Job sogar mit meiner Familie vereinbaren.

Sonja Klaaßen, 48 Jahre, verheiratet, 3 Kinder

20 Jahre Mutter sein, und nun?    War das jetzt schon alles?

Ich besitze eine abgeschlossene Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau im Fotofachhandel. Mit der Geburt meiner Kinder habe ich, wie so viele Frauen, meinen Beruf aufgegeben.

20 Jahre verwöhnte ich die die Familie, pflegte unseren riesigen Garten, arbeitete in Mini-Jobs, pflegte Angehörige, engagierte mich freiwillig, war Elternvertreterin im Kindergarten und später auch in der Grundschule und den weiterführenden Schulen und habe nebenbei freiberuflich als Fotografin für Hochzeitsfotografie, Einschulungen und Referenzobjekte gearbeitet.

Meine Kinder sind jetzt erwachsen und Aufgaben in der Familie fallen weg. Was fange ich mit meiner freien Zeit an? Kann ich noch etwas anderes? Und wenn ja, was?

Nach dieser langen Familienphase hatte ich das Bedürfnis, wieder etwas für mich zu tun. Anerkennung zu bekommen, geachtet zu werden und natürlich, was mir besonders wichtig ist, auch neue soziale Kontakte zu knüpfen. Der Verdienst spielte bei mir eher eine untergeordnete Rolle.

Man kann sagen, mir ging es körperlich gut, aber psychisch war ich unzufrieden.

Durch eine Freundin erfuhr ich von Gwendolyns Coaching. Erwartungen hatte ich keine. Bin einfach naiv darauf losgegangen!

Wenn man lange zu Hause war, glaubt man nicht an einen beruflichen Wiedereinstieg.

Gwendolyn hat mich eines Besseren belehrt. Der Gewinn für meine Persönlichkeit war enorm. Vor dem Kurs war ich unsicher und traute mir nichts zu. Jetzt bin ich wieder selbstbewusst und weiß, da geht ja doch noch was! Auch in 20 Jahren Muttersein sammelt man Arbeitserfahrungen und mein Lebenslauf füllt doch unerwartete 2 Seiten. Ich rede wieder wie ein Buch, kann auch mein Umfeld zum Umdenken motivieren und besitze perfekte Bewerbungsunterlagen.

 

Das Coaching blieb bei mir nicht ohne Erfolgserlebnis. Ab dem nächsten Monat werde ich als Büroangestellte in einem neueröffnenden media@home Studio arbeiten. Zurzeit helfe ich bei den Vorbereitungen und der Planung.

Mein berufliches Ziel wird sein, unabkömmlich im Betrieb zu werden!

Dr. Gunnar Thome, 360Grad Headhunting und Charakteranalyst, www.mcr-network.com

Um einen größeren Erfolg zu erzielen, gehört zum Mentoring unbedingt das monatliche, individuelle Telefoncoaching dazu. Konkrete Anleitungen, Leitfäden und ein Sparringspartner, der mir zusätzliche Impulse und Optimierungen mitgegeben hat. Es war ein manchmal anstrengender Weg bis zum Ziel, heute weiß ich jedoch sehr klar, was meine größte unternehmerische Stärke und Besonderheit ist und kann sie prägnant und für meine Zielgruppe hochrelevant auf den Punkt bringen.

 

 

Gabi Gebbert

Du hast mir geholfen meine Stärken zu sehen und sie aktiv zu benennen. Als Frauen neigen wir ja oft dazu, erst unsere Schwächen zu sehen. Meine Bewerbungsunterlagen habe ich mit Deiner Hilfe erstellt und habe den Blick darauf gerichtet, dabei auch mal neue Wege zu gehen und mich abzuheben. Mir hat das Training mit Dir gut gefallen – herzlichen Dank dafür.

Elke Gress, www.cox-and-orange.de

Vielen Dank für unser letztes Telefoncoaching. Nachdem ich selber schon ewig an meinem Skript und meiner Story getüftelt habe und oft auch schon am verzweifeln war, ob ich das überhaupt kann – sehe ich jetzt wesentlich klarer. Mit Dir zusammen ging das jetzt so leicht und einfach, dass ich mich frage, warum ich wochenlang nicht wusste, was ich schreiben soll, wo es doch eigentlich die ganze Zeit schon da war.

Vielen Dank für Deine unkomplizierte, verständnisvolle und sehr fokussierte Unterstützung – ich bin wirklich einen mega Meilenstein weitergekommen. Und ich freue mich, auf unsere weitere Zusammenarbeit und bin schon gespannt, was noch alles entstehen kann.

Dirk Mertens, Inhaber und Geschäftsführer von SenVitaris, www.senvitaris.de

Das Telefoncoaching war für mich das Sahnehäubchen des Unternehmerclubs und stellt einen unverzichtbaren Bestandteil des Unternehmerclubs dar. Nicht nur, dass durch die Telefontermine immer ein gewisser Handlungsdruck vorhanden war, brachte mich der inhaltliche Austausch mit Ihnen ein gewaltiges Stück nach vorne. Es ist das eine, sich bei Herrn Christiani das Wissen anzueignen, es kommt aber hinterher auf die Umsetzung an. Und da war Ihr Coaching sehr wertvoll für mich. Es gelang mit Ihrer Hilfe, die Storys richtig zu entwickeln und jetzt freue ich mich schon auf deren Vermarktung in der Öffentlichkeit. Telefoncoaching mit Ihnen  – eine kleine Investition, die sich großartig auszahlt! Das kann ich nur weiterempfehlen!

 

 

 

Dagmar Hanken

Das Coaching hat mir sehr gut gefallen. Ich finde es toll, dass die Stärken rausgearbeitet werden und das Selbstvertrauen gestärkt wird. Auch die Art und Weise, in der trainiert wird finde ich gut. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Carolin Andersohn

Es gibt total viel Power und Energie. Man wird da abgeholt, wo man steht. Selbstbewusstsein steigt im Kurs von Stunde zu Stunde. Eine wunderschöne Zeit.

André Schneider, www.kundengewinnungscoach.de

Ich bin bereits gut aufgestellt und wollte meine Markenbotschaft optimieren. Trotz Telefoncoachings hat Gwendolyn sofort genau verstanden, was mich, mein Business und meine Kunden angeht. Ich habe mehr erreicht als ich erwartet habe.

Wie Du durch Wachstum zu deiner persönlichen Freiheit findest

Eigentlich bin ich unzufrieden bei der Arbeit. Meine Beziehung läuft nicht mehr richtig. Ich fühle mich unwohl in meinem Körper. Irgendwie fehlt mir was in meinem Leben.
Ich sage viel zu oft ja, obwohl ich nein sagen will.

Aber trotzdem ändere ich nichts. Wir haben uns eingerichtet. Der Zustand macht mich nicht glücklich, aber ich bin auch nicht unzufrieden genug, um etwas zu ändern. Im Stillen gibt es vielleicht sogar die Hoffnung, dass von außen etwas passiert, so dass sich alles zum Guten ändert. Vielleicht träumen wir von der Fee, die uns unseren Wunsch im Schlaf erfüllt.

Wieso ist das so? Eigentlich wissen wir genau was zu tun wäre. Im Kopf sind wir den Plan schon häufig durchgegangen. Wir haben uns ausgemalt wie schön das Leben sein könnte. Aber in der Realität drehen wir uns im Kreis, reden uns die Situation schön.

Wir stecken in der Komfortzone fest.

Die Komfortzone ist ein Wohlfühlbereich in dem wir uns eingerichtet haben. Hier haben wir Routine, fühlen uns sicher und kennen uns aus. Feste Abläufe, immer wiederkehrende Aufgaben, Routine. Wir wissen Bescheid.

Wenn nun jedoch Unzufriedenheit dazu kommt und der Wunsch etwas zu verändern, dann ist es genau diese Zone, die uns festhält. Wer mal versucht hat sein Ess- oder Bewegungsverhalten zu verändern, selbstbewusster aufzutreten, Nein zu sagen oder für sich einzustehen, der weiß, welche Herausforderung darin stecken. Wir wollen wachsen und doch stecken wir in alten Verhalten und Denkmustern fest.

Du kannst dir das vorstellen wie eine Pflanze, die in einem Blumentopf gepflanzt ist. Sie möchte wachsen, doch sie kann sich nur so weit ausdehnen wie der Topf groß ist. Manchmal sind wir aus diesem Topf herausgewachsen. Wir wollen mehr. Wollen uns verändern und haben Lust zu wachsen. Die Komfortzone hält uns zurück sowie der Topf die Blumen. Alte Gewohnheiten, alte Denkmuster an denen wir noch festhalten, obwohl wir schon das Ziel vor Augen haben. Nun brauchen wir den Mut die Grenzen zu sprengen und den nächsten Schritt zu gehen.

Wir wachsen nur außerhalb der Komfortzone

Die Komfortzone ist schön, Doch wir wachsen nur außerhalb. Ich weiß noch als ich mein erstes Seminar gehalten habe, mein erstes Webinar und meinen ersten Vortrag vor 400 Leuten. Und ich erinnere mich noch ziemlich gut daran, wie ich mich im Vorfeld gefühlt habe. Es war eine Mischung aus Aufregung, Adrenalin und immer wieder auftretenden kleinen Zweifeln. Trotzdem wollte ich diese Situationen meistern. Ich hatte mein Ziel klar vor Augen und stellte mich diesen Situationen.

Und es war jedes Mal danach das Gleiche. Nachdem ich die Situationen angegangen war, stellte sich das gleiche Gefühl ein: Stolz. Ich merkte, dass ich ein Stück gewachsen bin. Die Angst, die ich mir vorher ausgemalt hatte, war fast weg. Oft bauschen wir uns neue Situationen auf und machen es uns kompliziert. Wenn wir es dann aber gemeistert haben, kommt oft der Ausspruch „Das war ja leichter als gedacht. Warum hatte ich bloß so eine Angst davor. Hätte ich es doch mal früher gemacht.“

Es lief auch bei mir nicht gleich von Anfang an perfekt. Jeder Experte fängt als Laie an. Doch jede einzelne Situation hat mich mutiger gemacht und meine Komfortzone vergrößert. Innerlich und äußerlich. Das nächste Mal fiel es mir schon viel leichter und beim 3. Mal fühlte ich mich schon fast wie ein Fisch im Wasser.

Wenn du etwas verändern willst im Leben und Du bist dann an dem Punkt, wo Du zu Dir sagst: Ich habe keine Lust mehr unzufrieden und ängstlich zu sein. Ich will mich nicht mehr verstecken. Genau dann ist es an Deiner Zeit die Komfortzone zu erweitern.

Meine 2 Tipps

 

  1. Entscheide Dich aktiv dafür Deine Komfortzone zu erweitern. Mach Dir klar: Jetzt kommt etwas Neues. Jetzt darfst du wachsen. Und freue Dich darauf zu wachsen.

 

  1. Glaube an Dich! Erinnere Dich aktiv an Situationen in Deinem Leben als Du etwas Neues gemacht hast. Eine wichtige Abschlussprüfung, Deinen Führerschein, der erste Tag bei der neuen Arbeit, Dein erstes Date, Deine erste Liebeserklärung, das erste Mal Deine Meinung vertreten hast oder das erste Mal vor Menschen geredet hast. All das sind Beispiele für Situationen in denen Du gewachsen bist. Hol Dir diese Erinnerungen hervor. Du hast sie gemeistert und bist bereits gewachsen.

 

Was hast du in Deinem Leben alles schon gemeistert? Sei stolz auf Dich. Oft ist es uns gar nicht bewusst. Vor der Situation machen wir uns einen großen Kopf und im Anschluss vergessen wir es wieder und es wird zu einer Selbstverständlichkeit. Viel einfacher fällt es uns, uns daran zu erinnern was nicht funktioniert hat und was wir noch nicht können.

 

Jetzt ist Deine Zeit. Was möchtest du erreichen? Welcher Herausforderung möchtest Du Dich stellen?

 

Ich wünsche dir von Herzen, dass du dir bewusst machst, dass Du bereits alles in Dir hast um Dein bestes Leben zu leben.

 

Deine Gwendolyn